Kamera und Handy Akkus im Urlaub laden – so gehen wir vor


Kamera und Handy Akkus im Urlaub laden – so gehen wir vor

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

wer uns fleißig unter Facebook oder Instagram unter unserem Kanal @fitspirationlifestylede folgt, bekommt sicher mit, dass wir sehr oft privat als auch geschäftlich in fremden Ländern unterwegs sind und dabei natürlich unsere Kameras sowie die ganze Fotografen-Ausrüstung nicht fehlen darf.

Die mit * gekennzeichneten Links zu Produkten sind Affiliate-Links. Wenn du über diese Links einkaufst, unterstützt du damit meine Arbeit. Das heißt, ich erhalte eine kleine Provision für den Kauf, den du getätigt hast. Für dich fallen dadurch keine zusätzlichen Kosten an.

In Facebook kam die Frage auf, wie wir mit dem Laden der Akkus in fremden Ländern vorgehen. Diese Frage möchten wir Euch heute beantworten.

Steckdose finden und den passenden Reiseadapter finden

Wer kennt es nicht: Spanien, Griechenland, Thailand, Mexico oder Afrika. Welcher Stecker passt denn nun in welche Steckdose? Wichtig ist, dass man sich vorher erkundigt, welche Stecker Art das Land bietet. Nur die wenigsten Hotels in dritte Welt Länder bieten Adapter oder sogar den europäischen Anschluss an; während man bei 5 Sterne Hotels schon davon ausgehen kann.

Wir haben gute Erfahrung mit dem super kleinen Reiseadapter von KWmobile gemacht, der problemlos in jede Tasche passt, kein Platz weg nimmt und zuverlässige Arbeit verrichtet. Für den Preis konnten wir auch direkt zwei kaufen.

Unser Tipp:

Kwmobile Reiseadapter https://amzn.to/2VkJHPz

Keine zwei Steckdosen vorhanden? Steckdosenadapter als Lösung

Oft kommt es vor, dass auch größere Zimmer in Ländern wie Tansania nur – oder wenn überhaupt – nur eine Steckdose haben. Daher haben wir in Verbindung mit dem Reiseadapter immer noch direkt einen Steckdosenadapter dabei, um mehrere Geräte gleichzeitig zu laden.

Unser Tipp:

Emos Steckdosenadapter https://amzn.to/2E6KTyQ

Handy, Kamera und Co. Alles über USB laden

Heutzutage werden sehr viele Geräte mit USB geladen. Neben den Handys hat auch Sony den Schritt auf USB geschafft. Daher haben wir mit dem USB Ladegerät von RAVPower die Möglichkeit, parallel zwei Handys und auch unsere Sony Kamera zu laden oder weitere Geräte wie die GoPro o.ä.

Unser Tipp:

RAVPower USB Ladegerät https://amzn.to/2BJwSqz

Und für unterwegs? Die Power Bank

Heutzutage als „Influencer“ (nicht zu verwechseln mit der Krankheit) nicht mehr wegzudenken – die Powerbank. Damit kann man Handy und Sony Kamera auch unterwegs mehrfach wiederaufladen, ohne dass der Strom weg geht. Besonders gut fanden wir bei der Power Bank von PowerAdd, dass diese eine extrem hohe Kapazität von 20000mAh aufweist und damit 2 Handys mehrfach aufladen kann. Zudem ist hier noch eine Taschenlampe verbaut.

Unser Tipp:

PowerAdd 20000mAh Power Bank https://amzn.to/2NoJJ5X

Für die Luft und stromhungrige DJI Akkus

Wer seine Drohne dabei hat, kennt das Problem. 30 Minuten fliegen und schon ist das Akku leer. Daher haben die meisten DJI Nutzer sicher 2-4 Akkus immer im Gepäck. Diese gilt es, gleichzeitig zu laden. Hier nutzen wir den 4port Adapter, um die Akkus nacheinander über Nacht laden zu können.

Unser Tipp:

DJI Mavic Pro 4port Ladegerät https://amzn.to/2SphbKs

dji-mavic-pro-tansania

Für stromhungrige Sony Alpha Kameras

Und auch für die stromhungrige Sony Alpha 6000 haben wir für die Ersatz Akkus eine Mehrfach Ladestation gekauft, mit der wir sehr zufrieden sind.

Unser Tipp:

RAVPower Sony Alpha Doppel Ladegerät https://amzn.to/2BOtue7

 

Wir hoffen, dass wir Euch einen kleinen Überblick über unsere Ladetechnik geben konnten. Es sieht vor Ort nicht immer organisiert und aufgeräumt aus. Ziel ist es auch nur, am nächsten Tag mit einem vollen Akku weiterfotografieren zu können!

 

Und jetzt viel Spaß beim Reisen durch die ganze Welt!

Es gibt 1 Kommentar

Add yours